Befragung der Fahrgäste

Eine Grafik mit Mensch, Tier und ÖPNV zur Verkehrserhebung des VBB.

Artikel: Befragung der Fahrgäste

Verkehrserhebung im VBB-Tarifgebiet läuft noch bis Dezember

Mitmachen ist angesagt: Vom 22. Januar bis Dezember führen die Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) eine Verkehrserhebung im gesamten Verbundgebiet durch. Dabei werden die Fahrgäste zu ihrer aktuellen Fahrt befragt und gebeten, ihren Fahrausweis, ihr Handy-Ticket oder ihre VBB-fahrCard vorzuzeigen.

Erhoben werden die Angaben:

  • zur Tarifstufe
  • zum ausgebenden Verkehrsunternehmen
  • zum Fahrpreis
  • zu Fahrweg, Umstiegen und dem Fahrziel

Befragung dauert zwei Minuten


Die Befragung dauert etwa zwei Minuten. Sie erfolgt anonym, lässt also keine Rückschlüsse auf den befragten Fahrgast zu. Alle autorisierten Befrager weisen sich gegenüber den Fahrgästen aus. Sie sind keine Kontrolleure und erheben kein erhöhtes Beförderungsentgelt. Zählung und Befragung erfolgen mit Smartphones beziehungsweise Tablets. Für die VBB-fahrCard ist eine Besonderheit zu beachten: Die benötigten Informationen sind nicht direkt auf der Karte aufgedruckt. Sie werden vom Befrager deshalb elektronisch von der Chipkarte ausgelesen.

Teilnahme ist freiwillig
 

Interviewt werden auch Schüler:innen im Schülerverkehr – ebenfalls anonym. Mit der Untersuchung werden Verkehrserhebungsdaten ermittelt, welche die Grundlage zur Aufteilung der Fahrgeldeinnahmen zwischen den Verkehrsunternehmen bilden. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Der VBB und die Verkehrsunternehmen bitten dennoch darum, dass viele Fahrgäste mitmachen und danken allen für ihre Unterstützung.

Weitere Informationen hier: www.vbb.de


Text: Josephine Mühln, punkt 3, 13.01.2022